Philip Polcar

Schenkenstr. 8-10

A-1010 Wien

Tel.: +43-1-4277-32608

Fax: +43-1-4277-8-32608

philip.polcar@univie.ac.at

Sprechstunde

n. V.

Kurzbiographie

  • geb. 1982 in Hamburg
  • Studium der Latinistik, Anglistik, Geschichte und später Gräzistik
  • 2019: Abschluss des Promotionstudiums im Fach Latein an der Universität Konstanz; Titel der Arbeit: „Hieronymus’ Witwenbüchlein an Salvina (ep. 79). Ein Kommentar.“
  • 2013-17: Assistent im Bereich Spät- und Mittellatein am Institut für Klassische Philologie, Mittel- und Neulatein an der Universität Wien
  • 2018: Mitarbeiter am „Cult of Saints in Late Antiquity“-Projekt in Warschau
  • 2019: Senior Researcher am CSEL (Salzburg)

Publikationen

  • „Setting up a straw man. Some comments on Jerome’s strategy in refuting Helvidius concerning Mt. 1.25.“ In Festschrift in Honor of Danuta R. Shanzer, edited by A. Cain and G. Hays: Im Erscheinen (2020).
  • „Ovidian Traces in Jerome’s works. Re-evaluation and Beyond.“ In Studi e testi tardoantichi 15, edited by F. E. Consolino, Turnhout: Brepols, 2018.
  • „A Sting in the Tail? Augustine’s Send-Off to Nebridius in Ep.3.” In Scrinium Augustini. The World of Augustine’s Letters, ed. P. Nehring, M. Strozinsky and R. Toczko, 249-271. Turnhout: Brepols, 2017